Jubel über Pokalgewinn in Oranienburg

Auch in der Einzelwertung alle 3 Podestplätze durch Eberswalderinnen besetzt

(tt) Drei Mädchenmannschaften des SV Motor Eberswalde e.V. gingen zum 24. Oranienburger Kinderpokal-Turnen an den Start. Und ein großer Traum wurde wahr.

So sehn Sieger aus

Die Jüngsten bis 10 Jahre, in der Kinderklasse A, LK 4 turnend, machten das Unmögliche möglich, sie gewannen den Pokal souverän mit 6, 85 Punkten Vorsprung vor weiteren 7 Mannschaften. Damit war es aber noch nicht genug. In der Einzelwertung siegte Mila Heenemann (48,6 Pkt.) vor ihrer Teamkameradin Chiara Grohe (48,25 Pkt.), gefolgt von Miriam Ehlers (46,45 Pkt.), die sich Podestplatz 3 mit Luise Lüppker vom TuS Klingetal/Frankfurt/O. teilte. Dorothea Durke, als Jüngste im Team, wurde immerhin 19. von 40 Starterinnen.

 

 

 

Bei den Turnerinnen in der Kinderklasse B bis 12 Jahre lief es leider nicht so optimal, besonders ungewollte Stürze am „Zitterbalken“ ließen die Hoffnungen auf einen Treppchenplatz schwinden. So landeten die Zwillinge Marissa und Mareen Kain als 21. und 22. im guten Mittelfeld der 47 Starterinnen. Anna Müller wurde 28., Katja Kosin 30. In der Mannschaftsplatzierung stand ein 8. Rang im Protokoll.

Die Dreizehnjährigen in der C-Klasse, erstmalig in der LK 3 startend, begannen ihren Wettkampf mit einem Handicap. Die starke Eskarina Leoni Metzdorf fiel aufgrund einer Zahn-OP aus und Leonie Großnick sprang kurzfristig ein. Der Schwebebalken wurde auch dieser Altersklasse zum Verhängnis, aber noch schlimmer kam es an dem sonst so starken Gerät Stufenbarren, da hier noch nicht alle Anforderungen der höheren Leistungsklasse beherrscht wurden. Letztendlich kann der 4. Platz von 4 Mannschaften nur Ansporn für das nächste Jahr sein. Kámi Kalesse mit ihrem 5. Platz in der Einzelwertung lässt hier schon hoffen. Maria Lara Spann als 7., Amelie Haß als 8. und Leonie Großnick mit Platz 12 sind ebenfalls bekannt für ihren Kampfgeist und werden die Defizite mit Leistungswillen und Trainingsfleiß beheben.

 

 

Schreibe einen Kommentar