Mega Turnspaß in Britz – Vom Purzelbaum bis zum Salto mortale

Eine große Turnfamilie
Eine große Turnfamilie (Foto: D. Höhe)

(tt) Viele von den 61 Aktiven bei diesem besonderen Turnfest in der Max-Kienitz-Grundschule Britz konnten die Nacht vorher vor Aufregung nicht richtig schlafen. Zwar werden bei diesem vereinsinternen Wettkampf die Besten in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen von 4 – 13 Jahren ermittelt, aber eigentlich ist es viel wichtiger, dass man  nach vollbrachtem Wettkampf  gemeinsam mit Geschwisterkindern, Eltern, Übungsleitern, Kampfrichtern und Helfern Leckeres vom Grill und selbst hergestelltem Buffet genießen kann. Noch fantastischer ist, dass man anschließend nicht nach Hause muss, sondern sich mit seiner Luftmatratze einen Schlafplatz in der Turnhalle suchen, weiter miteinander schnattern, herumturnen und Spaß haben kann. Doch es war kaum zu glauben, als der Turnfilm „Make it or break it“ anlief, trat schlagartig absolute Ruhe ein, alle Blicke richteten sich auf die Leinwand und die Kinder verschlangen den Film. Ein Gänsehautfeeling überkam die fleißigen Helfer an dieser Stelle. Stellvertretend seien hier genannt:  Der 17-köpfige Kampfrichterstab geleitet von Lydia Graupe, das Berechnungsteam Katja Metzdorf und Anne Grosse, Silvia und Danny Heine und Peter Grundmann als Versorgungskünstler, Bäcker Tauer als Brötchensponsor sowie als Vertreter der Elternschaft Familie Heenemann, die Papas Marco Karnstedt und Rene Müller als   Auf- und Abbausputniks. Beim gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen zeigten sich die Kinder noch einmal ihre Teilnehmermedaillen. Wie hießen die Sieger doch gleich noch mal?

Bei den Jüngsten waren es Lotta Spann (2012) und Madlen Ehlers (2011), gefolgt von Lilly Wagner (P-Stufe) und Käthe Metzdorf (EBW), in der LK 4 gewannen Gold Chiara Grohe (2006/07) und Maria Lara Spann (2004/05). Den 1. Platz bei den Jungen holte sich in der P4 Lean Heilmann, für die Turn AG Britz Ole Ritter und Lukas Heine in der LK 4.

Nach diesem gelungenen Traditionswettkampf möchten sich alle auch ganz herzlich bei der Leitung der Britzer Grundschule und   dem   kommunalen Träger, Amt Britz-Chorin-Oderberg, bedanken, ohne deren Genehmigung ein solches Event nicht stattfinden könnte.

Schreibe einen Kommentar