Ehrung der Besten und Start in das neue Wettkampfjahr 2018

(tt) Das erste Ranglistenturnen für die Kinderklassen in diesem Jahr stand im Wettkampfkalender der Abteilung Turnen an und über mangelnde Beteiligung konnte sich wahrlich niemand beklagen. Doch bevor der Wettkampf überhaupt begann, gab es spannende Momente für die Turnerinnen und Turner. Abteilungsleiter Henri Durke verkündete das Ergebnis für die „Turnkönige 2017“. Und hier hatte sich die fleißige Trainingsarbeit für folgende Kinder besonders gelohnt. Im Kampf um den Titel „Beste Turnerin“ und „Bester Turner“ des Jahres 2017 schafften es folgende Sportler/Innen auf das Podest und wurden mit Urkunden und Pokalen für ihre Jahresleistung geehrt

weiblich:      1.  Chiara Grohe LK und Elina Carnarius P-Stufe

männlich:    1. Felix Wöhe

Zudem wurden aber auch die besten Leistungssteigerungen im Verlauf eines Turnjahres honoriert, was für neuen Mut zum Weitermachen sorgt, Ansporn zum Erlernen neuer Schwierigkeiten und Steigerung des Selbstvertrauens bedeutet.

In dieser Rubrik punkteten 2017 bei den Mädchen Marissa Kain in der LK und Lina Karnstädt in der P-Stufe, bei den Jungen wurde Emil Enskat Bester.

Nach dieser Ehrung ging es aber auch gleich weiter mit dem 1. vereinsinternen Wettkampf der Kinderklassen im Jahr 2018. Und hier tummelten sich doch tatsächlich 37 Aktive in der kleinen Gerätturnhalle des Sportkomplexes Westend. Viele Eltern, Geschwister und Großeltern beobachteten das Geschehen und sparten nicht mit Beifall. Es wurde in 12 verschiedenen Wettkampfklassen geturnt und besonders erwähnenswert sind hier die Mehrkampfleistungen von Luna Schwarz mit 53,20 Punkten in der P-Stufe, von Miriam Ehlers mit 44,70 Punkten in der LK4 und Mila Heenemann in der LK3 mit 47,00 Zählern. Bei den Jungen, die einen Sechskampf absolvieren müssen, hatte Willy Kühn mit 49,90 Punkten in der LK 4 die Nase vorn und in der P-Stufe erwies sich Lean Heilmann mit 76,40 Punkten als stärkster Turner.

Schreibe einen Kommentar